Penthouse, Stuttgart

Der Stuttgarter Westen ist eine der am dichtesten bebauten Stadtteile Europas. Wohnungen sind dort sehr knapp, jeder Winkel wird deshalb als Wohnraum genutzt. Eine alte, zweigeschossige Remise in einem Hinterhof bot die Möglichkeit einen Dachaufbau vorzunehmen. Diese Erweiterung bringt völlig neue Qualitäten in die bestehende Situation eine: Rundumblick auf die Nachbarschaft, viel Tageslicht, Dachflächen, die als Garten bzw. Außenbereiche genutzt werden können – ein ruhiger Rückzugsort für die Bewohner in der Hektik der Stadt. Die Bewohner nutzen diesen Ort wie ein Häuschen im Grünen. Die Schlaf- und Arbeitsräume befinden sich in den zwei Ebenen darunter, eine Treppe führt die Bewohner in eine „andere Welt“.

Der Aufbau, ein einfacher Kasten, musste bei laufendem Betrieb in der engen städtischen Situation vorgenommen werden. Insofern bot sich ein leichter, vorgefertigter Holzbau an, er einfach auf den massiven Klinkerbau aufgesetzt wurde.

Die Holzkonstruktion wurde mit schwarzen, gewellten Faserzementplatten verkleidet, Holzschiebelemente mit Planarglasverkleidung wurden eingesetzt. Der neutrale, weiß gestrichene Innenraum bekommt durch den Ausbau farblich Akzente: Boden und Treppe sind blau, bei der loungeartigen Sitzecke dominieren natürliche Farben.

Das Gebäude wurde als Low Budget Bau konzipiert.

Fotos: Valentin Wormbs

Zurück